Banner
Logo 1 Turnen
PDFDruckenE-Mail

Männer starten in die zweite Saison der 3. Bundesliga

Männer Bundesliga

Die Turner der TSG Backnang starten am Samstag mit dem Wettkampf beim TV Bühl in ihr zweites Jahr in der Dritten Liga.

Die Wettkampftermine sind hier.

Vor dem Saisonstart befinden sich die Turner der TSG Backnang. Sie müssen am Samstag um 16 Uhr beim TV Bühl ran. Dort soll ein erster Schritt zum angestrebten Ligaverbleib gemacht werden. Der erste Heimwettkampf für die Mannschaft von Trainer Mark Warbanoff findet eine Woche später in der Karl-Euerle-Halle gegen den VfL Kirchheim statt.

2016 belegte die TSG Backnang den sechsten Platz in der dritten Bundesliga. Das Ziel des Ligaverbleibs wurde erreicht. Mit einem sechsten Platz unter acht Teams war es ein Stück weit sogar übertroffen. Damals startete die Mannschaft in der Nordstaffel, in deren Niveau sie gut hineinpasste. Nun geht Backnang in der Südstaffel an den Start. Die Gegner sind insgesamt wohl stärker als im vergangenen Jahr. Allerdings haben die Backnanger dazugelernt: neue Elemente, neue Sicherheit und Routine. Sie wollen ihren Platz in der Liga verteidigen.

Jedoch gibt es mehrere neue Herausforderungen. Normalerweise wird entweder im Frühling oder im Herbst geturnt. Dieses Jahr ist der Saisonstart im Sommer. Das liegt daran, dass im Herbst die Weltmeisterschaften stattfinden und viele der internationalen Spitzenturner, die in den ersten drei Ligen turnen, dann wohl keinen Kopf für Bundesliga haben. Nun also findet der erste Wettkampf vier Monate früher statt als im vergangenen Jahr. Das bedeutet, dass es nun weniger Zeit gab, neue Elemente zu erlernen. Zudem hat ein neuer Olympiazyklus begonnen, mit dem traditionsgemäß neue Wertungsvorschriften im Turnen einhergehen. An jedem Gerät gibt es nun geänderte Anforderungen und andere Bonifikationen. Neue Elemente wurden hinzugefügt und andere weggelassen. Es wird sich zeigen, welche Mannschaften ihre Übungen am besten anpassen konnten. Und wie jedes Jahr gab es bei der TSG-Riege wieder das Verletzungspech.

Alles in allem blicken die Backnanger zuversichtlich auf die Saison. Der erste Gegner wird der TV Bühl sein. An das badische Team haben die Backnanger bisher gute Erinnerungen, denn 2015 schafften sie dort den Aufstieg in die Dritte Bundesliga. Diesmal wird der Wettkampf genauso hart wie damals und man darf hoffen, dass er in nicht weniger positiver Erinnerung bleiben wird. Im zweiten Wettkampf geht es für die Murrtaler zu Hause gegen den VfL Kirchheim, den Zweitplatzierten vom letzten Jahr. Danach ist eine Pause bis Oktober. Dann geht die Saison in der kühleren Jahreszeit weiter. In der Zwischenzeit kann man weiter an den Übungen feilen und Fehler ausbessern. Es werden weitere starke Gegner auf die TSG-Mannschaft treffen, das steht fest. Aber das klare Ziel des Ligaverbleibs haben die Turner aus Backnang stets vor Augen. Die Wettkämpfe gegen den VfL Kirchheim, die TG Hanauerland oder TG Wangen-Eisenharz werden hart. Dabei sollten die Murrtaler unbedingt punkten.

Bei der TSG turnen weiterhin lediglich Sportler aus den eigenen Reihen, es gab keine ausländische Verstärkung. Einige junge Turner sind allerdings nachgerückt. In der Mannschaft turnen: Tobias Schröder, Tim Tasol, Timo Bölcke, Björn Kuhn, Benedikt Wist, Jonathan Cocks, Florian Ellinger, Luca Dörksen, Robert Steiner, Urs Böckeler, Uwe Klemm, Markus Malle und Nico Zeisel. Der erste Wettkampf beginnt am Samstag um 16 Uhr in Bühl. Die TSG wird mit dem Bus um 12.30 Uhr von der Schillerhalle in der Oberen Bahnhofstraße abfahren. Für Interessierte gibt es noch freie Plätze.

Die weiteren Termine – 24. Juni: TSG Backnang – VfL Kirchheim (16.30 Uhr, Karl-Euerle-Halle). – 14. Oktober: TSV Mohnheim II – TSG Backnang (13, Stadthalle Mohnheim). – 21. Oktober: TSG Backnang – TSV Grötzingen/Karlsruhe (16.30, Karl-Euerle-Halle). – 28. Oktober: TG Hanauerland – TSG Backnang (16, Turnhalle Rheinbischofsheim Rheinau). – 11. November: TG Wangen-Eisenharz – TSG Backnang (18, Ebnethalle Wangen). – 18. November: TSG Backnang – USC München (18, Karl-Euerle-Halle).

Männer Bundesliga

Blicken dem Start entgegen (von links): Tobias Schröder, Tim Tasol, Timo Bölcke, Björn Kuhn, Benedikt Wist, Jonathan Cocks, Florian Ellinger, Luca Dörksen, Robert Steiner, Urs Böckeler, Uwe Klemm, Markus Malle und Nico Zeisel. Foto: C. Cocks

Neueste Artikel
Nächste Termine
Anmelden