Banner
Logo 1 Turnen
PDFDruckenE-Mail

Erneute Niederlage für die TSG-Turner

(tb) Die Drittligareserve aus Backnang hatte gegen die Drittligareserve aus Kirchheim deutlich das Nachsehen. Mit 17:57 Score-Punkten siegte der VfL Kirchheim II. Die Murrtäler konnten lediglich einen Gerätesieg verbuchen und stehen somit weiter am Ende der Oberligatabelle.

Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Max Blessing wurde die Aufgabe bereits im Vorfeld noch ein Stück schwerer. Daran konnte auch Luca Dörksen nichts ändern, der nach guten Leistungen im Bezirksligateam die zweite Mannschaft der TSG in der Oberliga im Kampf um den Klassenerhalt unterstützt. 

Für einen gelungenen Start in den Wettkampf sorgte Markus Malle am Boden. Er konnte den ersten Zähler für die Backnanger holen. Danach feierte der Neuling Luca Dörksen mit einer schweren Bodenübung einen gelungenen Einstand, hatte allerdings aufgrund der schlechteren Ausführung in seinem Duell das Nachsehen. Auch Markus Geng und Timo Bölcke mussten aufgrund der hohen Ausgangswerte der Kirchheimer Punkte abgeben. Am Pauschenpferd konnte Oliver Häuser trotz einer sauberen Übung sein Duell nicht gewinnen. Die Gäste spielten ihre Stärken aus und so konnte nur Markus Malle von den Fehlern seines Gegners profitieren und holte fünf Score-Punkte. Am dritten Gerät, den Ringen, konnte lediglich der Ringespezialist André Schieber punkten. Somit ging die zweite Mannschaft der TSG mit einem 10:31 Rückstand in die Halbzeitpause. Nach der Pause zeigten die Kirchheimer was eine Trainingshalle mit Schnitzelgrube ausmacht. Mit den Tsukaharas mit zusätzlicher Schraube konnte kein Backnanger, trotz fehlerfreier Sprünge, mithalten. Häuser, Schröder, Dörksen und Bölcke gingen mit ihren Tsukaharas leer aus. Auch am Barren bestachen die Kirchheimer Übungen mit hochwertigen Abgängen. Einzig Luca Dörksen holte ein Unentschieden und musste keine Zähler Abgeben. Dadurch war der Wettkampf bereits vor dem letzten Gerät entschieden. Die ersten Punkte nach der Halbzeit konnte Tobias Schröder für die TSG am Reck holen. Auch Markus Geng konnte sein Duell gewinnen und holte zwei weitere Zähler. Mit einem Unentschieden sicherte Markus Malle den Backnanger 7:3 Gerätesieg am Reck.  Das Backnanger Publikum konnte einen nahezu fehlerfreien Wettkampf beider Mannschaften begutachten und wurden von den spektakulären Übungen der Gäste bestens unterhalten. Somit herrschen beste Bedingungen für ein hochkarätiges Drittligaduell der ersten Mannschaften der beiden Vereine am 24. Juni. Trotz einer weiteren Leistungssteigerung spitzt sich die Lage der bislang sieglosen Backnanger im Kampf um den Klassenerhalt weiter zu. Die nächste Chance auf den ersten Saisonsieg hat die TSG-Riege am Sonntag, wo sie beim TSV Lustnau zu Gast ist.