Banner
Logo 1 Turnen
PDFDruckenE-Mail

TSG-Riege startet mit einer Niederlage in die Saison

Am Samstag trat die zweite Backnanger Turnmannschaft in der Karl-Euerle-Halle ihr erstes Oberligaduell der diesjährigen Saison gegen die VTS Vorarlberg an.

Schon vor dem Wettkampf war den Backnangern klar, dass ihr Chancen auf einen Sieg eher gering sind, da die Turner der VTS zu den Besten Mannschaften in der Oberliga gehören. Zudem musste das Team ohne Nico Zeisel und Markus Geng an den Start gehen, die Beide auf Grund von Verletzungen ausfallen. Das erste Duell am Boden eröffnete Markus Malle, der seine Übung fehlerfrei ausführte. Jedoch konnte er nicht mit dem viel höheren Ausgangswert seines Duellanten mithalten und gab 4 Punkte ab. Ein ganz besonderer Moment folgte nun für Max Blessing, der seine erste Übung am Boden für die Backnanger Oberligamannschaft turnen durfte. Dagegen setzen die Vorarlberger mit Maximilian Tanegger Ihren stärksten Turner, weshalb die TSGler wieder 4 Punkte abgeben mussten. Auch die beiden letzten Turner am Boden Bölke und Schröder konnten nicht mit Ihren Duellanten mithalten, weshalb die Backnanger nach Boden mit einem 0:14 Punkten hinten lagen. Am Pauschenpferd gelten die TSGler als sehr sichere Turner. Der Taktiker Nico Zeisel setze als erstes Tobias Schröder. Er leitete sich einen kleinen Wackler, jedoch konnte er sich auf dem Gerät halten. Durch den Fehler gab die TSG noch einmal 1 Punkt ab. Anschließend stürzte Max Blessing bei seiner Übung vom Gerät und gab noch einmal Punkte ab. Trotzdem wollte die Backnanger dieses Gerät für sich entscheiden und setzen Ihre Hoffnungen in Bölke und Häuser. Beide zeigten starke Übungen und leisteten sich lediglich kleine Fehler. Beide Vorarlberger Duellanten patzten und Stürzten vom Gerät, wodurch die Backnager für Beide Duelle jeweils 5 Punkte erhielten und das Pauschenpferd für sich gewinnen konnten. Somit stand es 10:18 für die VTS. An den Ringen waren die Vorarlberger so stark besetzt, dass die Backnanger in keinem der Duelle eine Chance fanden Punkte zu gewinnen. Schröder, Blessing, Bölke und Häuser gingen an für die TSG an die Ringe und konnten nichts gegen einen Punktestand von 0:14 für die Vorarlberger Jungs tun. Der Abstand vergrößerte sich nun auf 14:28 Punkten. Trainer Mark Warbanoff rief die Backnanger in der Halbzeitpause zu einer Mannschaftsbesprechung und fokussierte das Team um noch den ein oder anderen Gerätesieg einzufahren zu können. Die Vorarlberger legten in den ersten Beiden Duellen vor und die Backnager setzen als erstes auf den erfahrenen Turner Markus, der beim Stand patzten und ganze 5 Punkte abgeben musste. Auch der zweite Backanger Timo Bölke stürzte, jedoch auch sein Duellant, weshalb er trotzdem 2 Scorepunkte für die TSG Riege sammelte. Danach legten Schröder und Häuser nach. Beide zeigten sehr saubere Sprünge. Schröder verlor sein Duell gegen den besseren Voralrlberger Turner mit 0:3 und Häuser holte noch einmal 4 Punkte. Letztendlich verloren die Backnanger den Sprung knapp mit 6:8 Punkten. Die Vorarlberger konnten Ihre Gesamtführung weiter ausbauen und auf der Leinwand standen nun 20:36 Punkte. Am Barren hatten die Backnanger einen starken Auftritt und konnten das Gerät durch fehlerfreie Übungen und einige Patzer durch die Vorarlberger dominieren. Malle, Bölke, Häuser und Blessing traten für die TSG Riege an und erturnten am Barren ein Ergebnis von 9:1 Punkten, für die Backnanger Jungs. Somit war Barren der zweite Gerätesieg für die Heimmannschaft und der Punkteabstand zu der VTS schrumpfte auf 25:41. Der Sieg für die Backnanger war somit kaum mehr schaffbar und es galt den Wettkampf möglichst sauber abzuschließen und wenn möglich noch einen Gerätesieg am Königsgerät einzufahren. Malle und Schröder starteten zuerst für die Backnanger. Malle turnte die höchste Punktzahl von den Backnanger, jedoch verlor er ein knappes Duell mit 1 Punkt. Auch Schröder konnte keine Punkte für die TSG Turner sammeln und gab zusätzlich noch 3 Punkte ab. Anschließend überzeugte Bölke die Kampfrichter mit einer starken Übung und konnte 4 Scorepunkte gewinnen. Damit hatten die Backnanger die Chance doch noch das Reck für sich entscheiden zu können. Als letzten setzen sie auf Häuser, der eine saubere Übung zeigte, jedoch nicht mit der Tageshöchstnote von seinem Duellanten mithalten konnte. Noch einmal 4 Punkte für die Vorarlberger Jungs, die Somit das letzte Gerät und auch den Wettkampf mit insgesamt 49:29 für sich entscheiden konnten. Den Backnangern bleibt der Trost, dass Sie wenigstens zwei Geräte und somit 4 Gerätepunkte sammeln konnten. Top-Scorer war Oliver Häuser. Im Gesamten war es ein durchwachsener Start für die TSG Riege, aber die Jungs sind voll motiviert und wollen sich in den nächsten Wochen noch deutlich steigern.

Zur Mannschaft gehören: Timo Bölke, Nico Zeisel, Max Blessing, Markus Malle, Oliver Häuser, André Schieber, Fabian Schmid, Markus Geng und Tobias Schröder.

Nächster Wettkampf: am 04.03.2017 um 16Uhr in der Karl-Euerle-Halle. Eintritt frei!