Banner
Logo 1 Turnen
PDFDruckenE-Mail

1. Herrenteam beendet Oberliga-Saison auf einem tollen 3. Platz

Die Männerriege der TSG Backnang überzeugt beim Finale der Oberliga in Spaichingen. Da beim Ligafinale alle acht Mannschaften zeitgleich turnten, gab es keine direkten Duelle wie in den anderen Ligabegegnungen zuvor. Deswegen wurden keine Score-Punkte vergeben, sondern die Noten der Turner jedes Teams addiert. Die Mannschaften starteten in der Reihenfolge der Tabellenplatzierung.

 

Für Backnang hieß dies: Beginn am Zittergerät Seitpferd. Steffen Rauscher machte den Anfang mit 11,9 Punkten. Jonathan Cocks bekam die Note 11,3. Uwe Klemm (9,75) und Benedikt Wist (10,35) hatten Schwierigkeiten, blieben jedoch auf dem Gerät. An den Ringen erturnte sich Cocks 11,8 Punkte und Wist 12,1 Zähler. Rauscher (13,5) zeigte eine schöne Übung. Klemm (12,55) musste kämpfen. Am Sprung zeigte die TSG-Mannschaft ihre beste Saisonleistung: Björn Kuhn (13,45) und Robert Steiner (13,8) boten saubere Tsukaharas. Wist (13,85) und Cocks (13,75) standen in nichts nach. Nur Ludwigsburg war am Sprung besser.

Am Barren zeigten Wist (11,6), Klemm (12,2) und Rauscher (12,05) ansprechende Darbietungen. Steiner (11,35) musste einen kleinen Fehler in Kauf nehmen, stand jedoch seinen Abgang. Kuhn (12,55) und Klemm (12,05) turnten am Reck sicher. Markus Geng (11,7) zeigte ein neu eingebautes Flugteil. Steiner patzte und bekam 11,35 Punkte. Dennoch war es das drittbeste Reck-Ergebnis beim Ligafinale. Zuletzt ging es an den Boden. Geng steuerte 13,4 Zähler bei. Klemm erturnte 13,45 Punkte. Cocks (13,0) und Steiner (12,2) hatten bei den Landungen Probleme. Backnang belegte den dritten Platz hinter Meister VTS Vorarlberg und dem Zweiten MTV Ludwigsburg.